Do-Hundekumpels,28219

….Steffi und Janosch sind echt herzig – und drehen einander in den Körbchen (Hundebetten) immer die Schnauzen zu…. gemütlich im Garten Flugbeute suchen und im Rudel Frischluft schnappen – das kommt der Steffi jetzt genau recht…. sie ist sehr müde und braucht alle Kraft zum heilen, bekommt starke Medikamente und wird total verwöhnt…. heute morgen stand Bärlauchschinken am Speiseplan….. die aktiveren Kumpels nehmen supa Rücksicht – und kommen danach auch auf ihre Kosten (das wissen sie auch)….

….eine kleine Morgenrunde, ein paar Kumpels einsammeln, den Rest auf der Wiese treffen und gemeinsam Gaude haben… rumtollen, Rudelgaude und viel Aufmerksamkeit von den Menschen – das kommt gut an – Momo ist begeistert dabei…. Daniela bringt supa “Belohnungs-Betüttelung” im Team mit ein – wir agieren gut gemeinsam mit dem Rudel…. sind ein eingespieltes Team….. das kommt jetzt dem Theo zu gute – der sich das Rudel mal anschauen will – Carolyn kennt die Hundekumpels aus den Anfangszeiten mit ihrem ehemaligen Hund – und hat sich jetzt Zeitgerecht wieder an uns erinnert…. der neue ist ein lustiger und sehr sozialer Frechdachs….. zu Beginn – beim reinkommen ins Rudel – eine Watschn vom Guzo und der Betti im Teamwork (mehr ein energetischer Staucher) – er schnallt sofort – bleibt still stehen – Schwanz auf Halbmast – und lässt sich beschnüffeln – das Rudel darf ihn kennenlernen – er hat gute Energie – und echt Bock darauf mitzumachen – und kann die Hunde erstaunlich gut lesen…. mit Frauli ist er ein bischen frech – im energetischen Sinne (klaut ihr den Raum vor ihren Füssen, lenkt sie um, bewegt sie zum stehenbleiben… – hat die “mentale Kontrolle”) doch die Verbindung der beiden ist gut…. – also schnell mal Basis der Hundesprache – als Chesar Millan – schau ihn nicht an, rede ihn nicht an und greife ihn nicht an…. – sie versteht schnell und während ich ihr anhand des Rudels zeige – wie die Hunde “die Welt” sehen – und miteinander “reden” – kann Theo sich frei ins Rudel einbringen – von Guzo für o.k. befunden (der hat ein gutes Gespür) vertraue auch ich ihm gleich – und lasse ihn mitmischen…. – er versteht sofort – das das Büffelspiel mit Taran – ein lustiges Spiel ist – und mischt im Rudel als Wolf mit – noch nicht auf Kontakt – doch live mithüpfend dabei und schwingt sich ein….. ich staune nicht schlecht – das ist einzigartig – so noch nie passiert…. das Rudel nimmt ihn sofort an – er läuft supa mit – ein paar Grenzen von mir (mich anspringen oder mir Raum klauen wollen wo ich gerade gehe oder stehe) – sehr sanft und ruhig und bestimmt – reagiert Theo echt supa (man sieht – es wurde mit ihm gut gearbeitet – und viele passende Menschen und Hunde – hatten schon guten “EINFLUSS” auf ihn) – und schnallt schnell – was Sache ist – er beobachtet die anderen Kumpels – die ja alle einzeln eine Verbindung zu mir haben – mir gerne folgen und sich gut im Team von mir anleiten lassen – und macht es ihnen einfach nach – er macht mit…. – ich pfeiffe (Leute wollen vorbei) die Hundekumpels zu mir – Hand Hoch – Pfiff und ein “ZU MIR” – und alle kommen angelaufen und holen sich ihr lecker Stück Beute und ehrlich gemeintes Lob ab – oft danken und die Leute und freuen sich – weil der Weg frei ist – und das Spektakel spaßig und gut kontrolliert abläuft – und selbst wenn nicht – freuen einfach wir uns für die Leute – das sie Raum (freien Weg) bekommen – und selbst entscheiden können – ob sie Kontakt wollen oder nicht – und wenn – dann gemeinsam kontrolliert – die Hunde die wollen – können Kontakt aufnehmen – mit den Menschen die es wünschen – und sich streicheln lassen – wer nicht will – bleibt im Rudel (sicherer Raum) und hat seinen Frieden…. so können sowohl Menschen als auch Hunde selbst entscheiden – ob sie gerade Kontakt wollen – und mit wem und es ist ein bischen wie eine Tanzaufforderung….. alle behandeln einander mit Respekt und Rücksicht – die Kommunikation ist klar…. das lehren uns die Hunde – wir lehren sie “menschisch” und führen sie durchs Menschenleben – während wir von ihnen “hündisch” lernen – und uns durch ihre Weisheit – und Anzeigen – Ansagen – Kommunikation und Rudeldynamik – lehren lassen und so ein neues (und gleichzeitig uraltes – Arbeitshunde-Grundsymbiosen – Hund u. Mensch) miteinander entsteht – die Symbiose zwischen Mensch und Hund mit neuer Dynamik – und Weisheit versorgt – und so angeleitet wird…. der “moderne Haushund” – bekommt wieder was zu tun – wie die richtigen Arbeitshunde (Schäferhunde, Jagdhunde, Blindenhunde, Begleithunde……) und hat gleichzeitig den Luxus eines “verwöhnten Haushundes” – also von allem was – und dafür soll er genauso gut folgen und ausgelastet sein wie ein Arbeitshund – und genauso lieb und kuschelig sein – wie ein Haus und Schmusehund – ein 4beiniges Familienmitglied – Rudelmitglied – eben…. – für die Hunde sind die Hundekumpels – und wir alle (menschen) die mitmachen und mit denen sie regelmäßig zu tun haben – ihr großes Rudel…..

…Theo hat Ähnlickeiten mit Guzo (seine Jack Russel Seite) und auch mit Betti und Lilly (seine Spitz Seite) – und obwohl er den Schwanz oben trägt – strahlt er keine Dominanz aus (wie Betti, wenn sie entspannt ist und zufrieden mit Schwanz oben läuft) – und alle Hundekumpels kommen gut mit ihm klar – er spricht die Hundesprache und will im Rudel mitmachen – das spürt die Meute – und alle finden es o.k….. – ein weiterer Kumpel, passt schon – ist eh lustig mit mehr – und ein weiterer Mensch – mal schauen – was der zu bieten hat (Beute, Gaude, Aufmerksamkeit….) – so sieht die Hundebande – Neulinge….

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top