Do-Hundekumpels,26718

…Amy ist noch müde von gestern – nach der halben Stunde Morgenrunde – darf sie Steffi Gesellschaft leisten und sich ausrasten… sie ist ja auch nicht mehr die jüngste (10) – so ein Pausentag tut da echt gut…. beide bekommen leckeres Essen – und der Rest der Hundebande zieht los… wir sind auf der Wiese verabredet…. jetzt darf getobt und getollt werden – die Hundekumpels haben gestern so supa Rücksicht genommen – da ist es Zeit – auch mal wieder Hund sein zu können… das konsequente Training mit Benio zahlt sich aus – eine 1,5jährige schüchterne Hündin in seiner Grösse – er nähert sich souverän und ruhig – fordert sie supa zum spielen auf: Hintern hoch Pfoten langgestreckt am Boden – Spielverbeugung – ich lobe und freue mich – die beste Belohnung für ihn ist jedoch: die Hündin steigt auf sein Spiel ein – er lenkt es souverän und hört auf sie – beide spielen wild miteinander und bleiben dabei aber “verbunden” und eingeschwungen – sie achten aufeinander – wie Guzo und Shelby es beim spielen tun, oder Sheila und Taran u.s.w…. alle im Rudel machen ihm vor wie´s geht – Tag und Nacht “beeinflusst” von weisen Hundekumpels – geht auch dem Benio ein Licht auf – und er machts nach – und hat Erfolg – echt schön anzusehen – wie die Balgen, Rennen, Schubsen und Gaude haben – und dabei aufeinander hören…. Leo der Beagle ist mit seinem Rudel da – er benimmt sich echt gut, seine Freundin auch – dem Frauli taugts – ihr Hündchen wird sozialer und mutiger – viel zugänglicher und Leo (Hund vom Kind) hilft ihr dabei sich ins Rudel zu integrieren… zur Belohnung gibts Flugbeute für alle… wer mag kann rennen und spielen – die Wiese ist zum Auslaufen da – und auch Kontakte mit anderen Hunden und Menschen können geknüpft werden…. – dabei immer freundlich und respektvoll sein – Grenzen sauber setzen und selbst akzeptieren – das sind die Wurzeln – die wir den Hundekumpels mitgeben – die Flügel brauchen sie auch – einfach mal Hund sein und rennen (fliegen) und frei sein und soziale Kontakte haben…. – Benio fertig mit spielen – hat die Hündin bis zum Wiesenrand begleitet – dreht voll brav – von selbst um (bleibt also im erlaubten Raum – auf der Wiese – hält sich also an die Regeln) und kommt ins Rudel gelaufen – schaut mich an – während er ins Wasser jumpt – ich lobe und freue mich und er genießt seine Freiheit – jetzt ist ihm klar – das “will to please” sich lohnt…. nun aber mal los – wir machen eine schöne Rudeltour… beim Raufgehen treffen wir noch das freundliche Deutsch-Kurzhaar-Dackel Rudel – natürlich dürfen alle mal “hallo” sagen und schnüffeln – und auch Benio bekommt das schon frei und respektvoll hin….

…. ab in den Wald – der Eingang ist eng, alle teilen brav – keiner schubst grob – alles fügt sich – und Benio steckt zurück statt zu drängeln….. heute wird er viel gelobt – das müde machen im Rudel (seit 5 Tagen ständig) tut ihm gut – der Einfluss vom Rudel und meine Konsequenz auch…… er fügt sich ein und bringt sich sinnvoll ein…. jetzt macht es auch Spaß mit ihm – statt nur “mühsam” zu sein…. – wir haben gemeinsam viele Erfolgserlebnisse – er spürt immer mehr, was gerade passt und gibt sich echt Mühe… er macht oft was der Guzo macht und schaut sich vom ganzen Rudel ab – wie man miteinander umgeht…. beim wilden Spielen von Guzo, Shela und Taran – jedoch – muss ich ihn bändigen und ablegen – damit er nicht laut brummend und rempelnd einfährt – lass sie spielen – schau zu – und lerne – er macht brav mit und beobachtet im liegen seine Freunde beim wilden und sensiblen spielen – nicht wucki werden – sondern “eingeschwungen” bleiben – und MITEINANDER spielen (ein bischen wie Tanzen) – statt einfach drüberzufahren…. Secile bellt und bringt Aufregung ins wilde Guzo-Sheila v.s. Taran Spiel – also scheuche ich sie weg und hetze ihr spielerisch den Edgar auf den Hals…..so entsteht ein neues Spiel – das auch Bonnie cool findet – jetzt dreht sie auf – fordert Shelby zum spielen auf und gibt Gas – Shelby ist gut ausgelastet und will nicht stöffeln – doch der Edgar ist motiviert und rennt mit – das taugt auch Secile und sie mischt auch mit – Laufspiele sind genau ihr Ding… doch Bonnie ist wendig und dreht schnell um – und hält alle am Schmäh – die Schnellläufer wie Secile – halten bei den Kurven nicht mit…. also lieber forschen und im Rudel Zeitung lesen und marschieren…. macht echt Spaß miteinander – und taugt sowohl den Hunden – als auch uns Menschen – macht einfach Spaß den Hunden miteinander zuzusehen und die Rudeldynamik zu genießen….

Share