Do-Heuberggaude

….abends zu Hause Beute zerlegen dürfen…. – Auf Menschisch: Leckerlies aus Zeitung auspacken…..

Am nächsten Tag sind wir früher unterwegs und das Rudel tollt. Zuerst mal über die Wiesen und alles erforschen – ich animiere zum rennen und tollen und gebe laufen und yauchzend die Richtung an – so folgen alle supabrav und sind motiviert. Es ist schon recht heiß – also ab in den Schatten.

zuerst das Waldwegal – da ist Emmi letztes mal abgehaut und hat sich in Gacke gewuzelt. – Ich behalte sie im Auge – schärfe ihr ein das sie im Rudel bleiben soll – und sie macht ihre Sache echt gut – spielt und ist in der Nähe – sie genießt das freisein und schnüffeln dürfen und hat verstanden was ich dafür von ihr haben will.

Auch Sakura, die nur selten mit ist, bleibt brav beim Rudel und folgt. Wir gehen zur BMX Bahn und auf den kleineren Hügeln dürfen sie rennen und spielen. – Alle haben die volle Gaude und stöffeln an. Kurze Wasserpause und schon ruft Christine an – sie sind schon da. – Wir gehen ihnen entgegen und treffen uns in der Mitte. – Betti freut sich schon total übers Rudel – es ist schon ihres 😉 das Rudel darf natürlich hinlaufen und begrüssen….

Share