Do-Heuberggaude

Hallo Allerseits,

heute geht die Action im Auslaufgebiet Heubergstättn ab. Die Hundekumpels dürfen heute viele andere Hunde treffen und sehr frei rumtollen – denn die Wiesen sind riesig und man sieht weit. Alle Hunde sind frei und viele spielen gerne und gemeinsam ist es ja noch lustiger.

Steffi geht heute nur die Morgenrunde mit – das erste Foto ist davon, die drei stecken die Köpfe zusammen und lesen die Hot News in der Hundezeitung gemeinsam. Emmi ist in der Früh für den ersten kurzen Gassigang an der Leine und darf in meinem Umkreis mitmischen – das ganze läuft sehr ruhig und entspannt ab. Dann gehts für Steffi wieder ab nach Hause – die findets total in Ordnung – bekommt ein Riesenlungenpopstück und darf auch auf der Couch chillen. Ausserdem kann sie in Ruhe Guzo´s Leckerlievoräte plündern…. Sie hat schon Altersteilzeit und darf ihren Lebensabend genießen…. und soviel arbeiten – wie sie will….

Guzo jedoch – wird schon voll eingeteilt (hoffentlich ist das jetzt nicht KinderarbeitEmbarassed) und arbeitet mit. – Er hilft mir beim Müdemachen und erziehen von den Jünglingen… dabei wird er gleich selber von mir und den Althasen erzogen und schleift sich mit den jungen gemeinsam die Kanten ab.

Hier lasse ich Emmi mit der 20M Schleppleine drauf frei laufen – husse alle an und auf und gase ein Stück mit ihnen – regelmäßig wechlse ich die Richtung – und laufe johlend und hüpfend und Händewachelnd vorraus – so bin ich interessant – und die Hunde folgen mir freiwillig und motiviert. – Unser kleiner Speedie kann sich auslaufen und ist trotzdem unter Kontrolle und auch der Rest der Meute gibt Gas und hat Spaß und achtet auf mich.

Das erste Hund Mensch Team das wir treffen ist genauso lustig drauf wie wir – Mädel mit Rüde, gut sozialisiert und verspielt – der tobt gleich mit und wir gehen ein Stück des Weges gemeinsam…. und das Rudel tollt…. und weil der neue Freund der Hundekumpels so leiwand mitmacht – darf er auch Flugbeute mitsuchen bie der ersten Wasserpause.

Schon kommt ein weiteres kleines Rudel, ein Mann zwei Hunde – Guzo ist begeistert vom Windhundmischling. Hallo sagen ist natürlich erwünscht.

Dann weiterziehen – wieder unterhalte ich die Meute und bespasse sie. So gehts ab zum Lokal. Auch dort treffen wir ein paar Hunde, auch die junge Bulldoge Daisy – die gerne fetzt und spielt. Das ist natürlich klasse und wir lassen die Hunde alle gemeinsam toben. Es gibt auch Wasser und Flugbeute und ein Frühstück für mich. Guzo, Emmi, Benjo und Daisy – die Jünglinge – nutzen die Zeit zum miteinander balgen.

Dann ziehen wir weiter – Daisy laden wir zum mitkommen ein – Mama hat zu arbeiten also kommt die Tochter mit. – Das Hündchen ist zufrieden – hauptsache mitmischen dürfen und eine Bezugsperson dabeihaben.

Emmi behalte ich nach wie vor im Auge – sie macht schon supa mit – doch dann überkommt es sie – ich sehe es schon an ihrer Haltung und dem Blick der in die Ferne gerichtet ich – und spurte los – sie rennt – doch ich bin schnell genug um die Leine noch zu erwischen und halte sie fest. – Sie rennt rein und quietscht und bremst sich ein – ich sage: SO NICHT – und gehe mit der Leine zum Baum und binde sie dort fest. – Dann widme ich mich wieder den spielenden Hunden und streichle und lobe die chillenden. So negiere ich das was ich nicht will (stiftende Hunde) und belohne das was ich will – Hunde die da sind und Gaude haben oder Rasten.

Die Wasserschüssel steht im Schatten, die Sonne scheint und wir genießen die frische Luft. Das Rudel tollt und chillt und alle spielen herrlich – ich hüpf mit rum und fördere das spielen noch extra.

Share