Do-Heubergaction

Hallo ihr Lieben,

wir treffen uns in der Hundeauslaufzone mit Gerlinde und Rona. Hier gibts viel Platz zum toben, spielen und erforschen. Das nutzen die Hundekumpels und das Rudel tollt.

Mit dem Wetter haben wir großes Glück, es regnet gerade nicht. Die Luft ist frisch und sauber und wir genießen das draussen sein gemeinsam.

Erst mal eine Runde drehen und dann auf anderem Weg ins Gasthaus. Dabei wird alles genau untersucht und beschnüffelt. Gegend, Hunde u.s.w.

Im Gastgarten frühstücken wir und auch die Hunde dürfen Flugbeute suchen. – Diesmal im ganzen Gastgarten, da niemand draussen ist – die Sessel sind nass – also kommt auch niemand. – Nur der Nieschentisch ist überdacht und den haben wir uns ja geschnappt. – Den anderen ist es heute eh zu nass für draussen. – Die Bande genießt die Freiheit und Guzo wird unterhalten. Janosch und Taran spielen mit ihm. Natürlich muß der Taran auch mit der Sheila spielen. Guzo schaut zu und lernt – und macht es genauso – “der Mini-Sheila” eben.

Nun aber wieder los – ab auf die Wiesen – damit alle rumtoben und rennen können. Mausbuddeln ist hier auch sehr angesagt – doch die Bengels müssen dabei – auf ihr Rudel achten und mitlaufen. Rona brodelt beim buddeln – nutzt dann aber ihre Schnelligkeit und gast uns (von selbst) hinterher. Hier kann man das supa üben – den Hunden Freiheit gönnen und ihnen lernen  – das sie dabei trotzdem aufs Rudel achten sollen.

Wir ziehen herum und heute dürfen darf die Meute auch mal am Sportplatz sporteln und spielen. Fangerl spielen und rumgasen – alle sind begeistert – mal wieder was neues und das kommt gut an.

Share