Di-Rudelwandern

Hallo Allerseits,

dank dem Leihauto von meinem Mechaniker kommen die Wiener Hunde heute auch auf ihre Kosten.

Guzo im Fussraum und Lilli, Taran und Bruno im Kofferraum, geht sich alles gut aus.

Steffi und Moritz bekamen eine Morgenrunde und chillen zu Hause.

Rona wird zur Wiese gebracht und mit den 5 Hundekumpels gehts los. Wir machen eine schöne Rudelwanderung im Wald.

Doch vorher gehts über die Wiese nach oben. Dabei begegnen wir anderen Menschen und Hunden und jeder darf hallo sagen und spielen.

Weiter gehts zum Miniteich, noch abkühlen und dann kann die Tour losgehen.

Guzo ist schon gut ins Rudel aufgenommen, er zeigt Respekt und wenn ein “Althund” knurrt, lässt er ihn sofort in Ruhe. Er bewundert seine großen “Geschwister” – und eifert ihnen nach – das taugt den erwachsenen Hundekumpels natürlich und alle sind lieb zu ihm und lassen ihn mitmischen. Rona und Lilli waren zu Beginn etwas skeptisch, genau wie Janosch. Doch ich hab alles bestärkt was freundlich dem kleinen gegenüber war – und mit viel Lob, Aufmerksamkeit, Streicheleinheiten, Spiel und Futter beantwortet. – So haben alle Kumpels schnell verstanden, das es sich lohnt, das der kleine jetzt dabei ist.

Die meisten Kumpels, wie Bruno, Taran, Amy, Cora, Blacky und Moritz. Sheila zu Beginn vorsichtig, Felix leicht ungestüm – kommen jetzt alle schon gut mit ihm klar und haben sich an den kleinen gewöhnt. Er schaut ihnen eh alles ab und passt sich gut an. Er hat starke Instinkte. Ist ja auch ein Jack Russel Terrier Mix 😉

Wir gehen mal wieder einen anderen Weg, da ist alles spannend und wird genau erforscht. Es ist heiß heute, doch im Schatten im Wald ist es sehr angenehm.

Der Weg ist nicht steil, dafür länger und führt uns zum Knotenpunkt bei dem es in alle Richtungen weitergeht.

Wir ziehen rauf zum Aussichtsplatz und machen dort im Schatten eine Pause. Es gibt Wasser und Flugbeute für die Meute. Eine schöne  Beschäftigung im Schatten neben dem Chillen und schauen und schnüffeln.

Weiter gehts auf der anderen Seite den Berg wieder runter. Auch voll spannend meinen die Hundekumpels.

Guzo ist schon müde, so ca. 10 Minuten lässt er sich tragen, dann will er wieder selber marschieren. Soll er ruhig. Ich mäßige das Tempo, die anderen Kumpels haben mehr Zeit zum Rumschnüffeln und sind damit total zufrieden. Auch Bruno schnüffelt heute mit Taran herum und schaut sich an was sich Rona und Lilli anschauen.

Wir ziehen an der Burg vorbei und gehen den Bergweg nach unten. Klein Welpe jetzt echt müde fällt über eine Wurzel und macht einen Purzelbaum. – Also wieder schnappen – jetzt lässt er sich anstandslos tragen, schaut dabei den anderen Kumpels zu und schnüffelt in die Gegend. – So ne Aussicht aus der Höhe ist auch ganz toll – da sieht er mehr und das gefällt ihm natürlich. Er will ja gerade das Leben entdecken und alles kennenlernen.

Share