Di-Rudeltraining-Sergio,8518

….auch heute wieder – hilft das Rudel einem schüchternen (ehemals Überängstlich) Hund…. Sergio fühlt sich wohl bei den Hundekumpels, spricht gut aufs Rudeltraining an – und ist einer der ersten die bei mir ankommen – nach dem ich das Rudel “zu mir” rufe…. und weils so gut klappt, darf er schon recht frei (mit Schleppleine) mitlaufen und die Rudelgaude genießen…. Shelby´s erster Tag in Mödling – sie macht sich echt gut – kennt das Rudel schon “vom Westen”……  heute lernt sie die die Abbie und die Lilly und den Sergio und die Summer kennen (die aus dem Süden)…. ich leite an – alle wissen – sie sollen friedlich sein – und Klartext sprechen – und gegenseitig ihre Grenzen respektieren… das wirkt – alle werden (leicht skeptisch) beschnüffelt – und für o.k. befunden….. auch Summer macht echt gute Fortschritte – ihr schleift das Rudel die Kanten ab (prügeln und raufen ist nicht…) und baut ihr Selbstvertrauen auf….. sie verhält sich soverän und freundlich…. der Edgar ist lustig und weiht den Neuling (Sergio) in die Kunst des “Stockspielens” ein – Edgar ist jetzt wieder “up to date” – weil er das WE mit Guzo viel gespielt hat und auch das “Stockspiel” (beide spielrangeln um einen Stock) sitzt…. stolz präsentiert er es dem Sergio – lässt sich von uns Menschen (alle 4 freuen sich) anfeuern – und lehrt den Neuling – wie man souverän Gaude hat…. der Janosch ((zum Glück noch ganz, den musste ich vor einem “anlassigen” Rüden retten, der ihn niederbuttern wollte – als wir vorbeigehen wollten – statt einzuschreiten (anzuleiten) lassen die Menschen ihren Hund tun – und beschweren sich noch – das ich den zweiten aus dem Weg schiebe – weil er sich vor mich stellt – und ich einfach nur weiter – und die Situation auflösen will) – wie auch immer Priorität haben die Hunde – und das friedliche Miteinander – und der Schutz des Rudels (keiner wird geschlagen) vor fremden Frechen – ist mir das wichtigste. Schmeckt den Leuten zwar nicht, die haben eigene Probleme – wir “verstehen” uns nicht – also leite ich das Rudel vorbei und schütze es – koste es, was es wolle (dafür nehme ich auch den Unmut der Leute in Kauf, die ihre Hunde zu wenig lesen und anleiten….)) – ist auch voll herzig mit den anderen Jungs im Rudel (hat es also gar nicht verdient, von fremden Hunden angemacht zu werden) – nun gilt es, sich abzugrenzen (und dabei dem Wohle aller zu dienen) – und friedlich aneinander vorbeizukommen – die Leute helfen nicht – stänkern lieber – also stelle ich ihre Hunde gleich mit “unter Signalkontrolle” (nur während dem Vorrübergehen – im Umgang mit meinem Rudel – das friedlich bleiben soll) – das “schmeckt” ihnen nicht – SO EINE FRECHHEIT – naja – vielleicht wachen sie dann auf – und machen es selbst – damit es nicht wer anderer tun muß (der seine Hunde schützt)…. alles klappt gut – die Hunde benehmen sich (besser als wir Menschen, wir liefern uns ein “Streitgespräch” im Vorbeigehen) und wir kommen vorbei und können endlich weiterziehen – und das tun was wir wollen – im Rudel trainieren und miteinander Gaude haben….. Guzo stresst im Wald die Zitta (Endläufig) (den herzigen Dackel, mit den 3 Deutsch Kurzhaar – lässige Frau – betreut und trainiert sie gut – sehr sanft und geduldig) – und weil er da weggeschickt wird – sekiert er eben die 3 abgelegten Deutsch Kurzhaar Mädels – er und ich bekommen einen SEHR BERECHTIGTEN RÜFFEL – jedoch sehr ruhig und bestimmt (und relativ freundlich für die Frechheit die er sich leistet) – ich stimme zu – rüffle Guzo auch noch mal –  zeige ihr – wie man ihn “verwarnt” (mit Hand als Maul und Hündischem GENUG) – sie machts – er folgt ihr – sie hat jetzt ein Werkzeug den Rüppel abzuwehren wenn ich zu langsam bin  – und ihre drei Hunde werden auch noch mal gelobt und wertgeschätzt – gut gemacht Mädels… Guzo hat´s geschnallt – im Rudel ist er ja supa – und genau dahin begibt er sich jetzt wieder – und ist ganz der “lässige Spielkumpel” und mischt eifrig mit….  so ganz unter uns – herscht wieder Harmonie – Cora und Sheila finden Sergios Menschen große Klasse und holen sich extra Aufmerksamkeit – während Sergio (immer wieder brav auf seine Menschen schaut) lustig im Rudel mitmischt…. nix mehr schüchtern – eher schon frech – will mir und Sheila das Leckerlie klauen – das für sie ist – da gibts einen Rüffel (verwarnen – in die Luft schnappen) – er schnallts und gibt uns den Raum – den wir wollen…. dafür schmeisse ich noch eine Runde für alle und lobe ihn extra…. gut so…..

Share