Di-Rudeltraining

….wir warten aufs Hundetaxi und Ebie und Lilly warten in ihrem Garten auf uns….. – also machen wir uns auf zu den beiden und warten dort gemeinsam, haben gleich Spaß und üben suchen Flugbeute und wer mag kann spielen…. das Auto bestellen wir einfach hierher….

Auf der Wiese werden wir schon erwartet und es gibt Action und Gaude. Steffi fährt mit arbeiten – heute ganz motiviert – Rona kommt ins Rudel und schon kanns los gehen. Heute lernt Arco mit seinem Menschen (ihr zweiter Tag) im Rudel – wie man sich benimmt und Spaß hat. – Das Teamwork zwischen Mensch und Hund wird verbessert.

Benjo – total überdreht sekiert den Arco an der Leine – eh auf lustig – nur beim wandern eben lästig – somit übernehme ich die Frechjungs und marschiere mit ihnen den Steilhang rauf – schnell kommen sie dabei auf andere Gedanken und laufen brav mit.

Die Strecke ist spannend – alle sind zufrieden – eine gemütliche Pause oben – wieder mit Flugbeute und Wasser und freundlichen Menschen – die begeistert vom Rudel und besonders vom Benjo sind. Arco bekommt die lange Schleppleine, weil er sich gut benimmt – und darf im Rudel mitmischen. – Die Leine hängt am Baum damit er nicht abdampfen kann.

Emmi ist heute gut drauf – sie darf frei sein und Gaude haben. Auch Ebie gibt sich Mühe und macht ihre Sache gut – auch sie darf schon frei mitmarschieren – ich behalte beide jedoch genau im Auge….. und fordere Hunde und Mensch….. wir bleiben in Bewegung – ab und zu einzeln herrufen, ab und zu alle herpfeiffen und sonst schnüffeln und tun lassen und nur ermahnen wenn sie zu weit vorlaufen oder abbiegen wollen…. das klappt supa – Arco bildet mit seinem Menschen ein Team und beide laufen entspannt Seite an Seite im Rudel mit…. so gehts in einer Runde am Ziehweg wieder ab auf die Wiese. Der Miniteich ist tabu – der soll unrein sein und einige Hunde hatten danach echt Probleme mit Durchfall und Schlecht-sein. – Die Hundebande ist gut ausgelastet und alle latschen brav daran vorbei.

Guzo vertschüsst sich vorzeitig auf die Wiese – und wird das erste mal verprügelt. Er quietscht und kreischt furchtbar – ich natürlich sofort hin – alles schon vorbei – die andere Trainerin hat geschlichtet – es war ihr Zögling – den sie gerade Trainiert – der Guzo an den Kragen wollte – weil sich beim spielen die Halsbänder verhängt haben – ich sag danke – und hoffe das Guzo speichert:: entferne ich mich vom Rudel – ist die Sicherheit weg – und ich stehe alleine da. – Benjo legt sich auch gleich neben den neuen Hund und macht keine Anstalten mitzugehen – er ist müde – da wird er immer blöd – ich kenn das schon – kassiere die Leine von ihm, hänge den Guzo gleich mit drauf und gemeinsam gehts wieder zurück zum Ziehweg und zum Rest des Rudels.  Alle wieder ruhig und mitmachend – gehts ab auf die Wiese und im Schatten chillen wir noch bei der Bank, spielen Ball und trinken das Wasser aus. Emmi spielt herzig mit Arco, der mit Schleppleine an der Bank hängt und schon ein bischen Freiheit zum mitspielen hat – für braves mitmachen – hat er sich die verdient…..

Share