Di-Rudelgaude

…auch heute wieder jede Menge Gaude bei den Hundekumpels…. zusammentreffen auf der Wiese, spielen und abhängen und auch Plantschen geht – im Tümpel…. jedesmal wenn Kumpels kommen ist die Freude groß und das Rudel tollt…. Maika eine Terrier Hündin, 2 Jahre ist gleich begeistert vom Rudel und so laden wir sie und ihren Menschen ein sich uns anzuschließen…. gleich ein paar Tips wie man Regeln und Grenzen setzt: zb: Mein Rucksack,, Bank ist tabu, freundlich spielen….. so lernt der Hund sich einzufügen und mitzumachen….. das nächste was Hund lernt: – es lohnt sich mit dem Menschen zusammenzuarbeiten…. wenn ich folge – werde ich reichlich belohnt – mit Spiel, Freiheit, Lob, Streicheln,, Beute…. – je besser wir den Hund kennenlernen – desto besser können wir ihn mit dem belohnen – was er im Moment gerade braucht oder will…

Maika ist schlau (ganz Terrier like) und sofort motiviert mitzumachen, zu folgen und mitzuspielen. Abby spürt ihre leichte Unsicherheit beim spielen und will sich sofort wichtig machen. – Ich dämpfe sie – sie soll: LIEB SEIN – das kennt sie – freundliches und respektvolles miteinander eben – mobben verboten – sie kennt mich – ich meine es ernst: wenn sie nicht folgt – nehme ich sie aus dem Spiel und hänge sie mit der Leine an die Bank – hat sie schon erlebt (mehrmals) – also trifft sie diesmal die richtige Entscheidung – sie lässt von dem Neuling ab. Das belohne ich sofort mit Lob und Streicheln und der Freiheit – die sie behalten darf. Edgar hingegen spielt supa mit der neuen und auch Summer macht das klasse. Sie gibt mit Gas, geht aber nicht auf Körperkontakt – weil auch sie die Unsicherheit der neuen spürt.. – also lieber den Edgar Kumpel rempeln und fressen im Spiel – und so der neuen zeigen wie´s geht. – Die ist echt schlau und lustig – macht den Hasen – lässt sich jagen – und wenn sie genug hat rennt sie zu mir – und bleibt neben mir stehen – sie hat gleich zwei Sachen kapiert: wenn sie mich anhupft oder nervt – schick ich sie weg – wenn sie höflich kommt – heiße ich sie willkommen – und das zweite: – ich bin das LEO, an meiner Seite geben alle Hunde Ruhe, das Spiel ist vorbei oder in Pause. Ich bedanke mich bei den Spielern im Rudel für den Respekt – bremsen alle ab und warten – und auch bei der neuen fürs Mitmachen – schmeisse eine Runde leckere Beute und schicke sie dann wieder los. – Das taugt der Bande und alle machen brav mit und benehmen sich.

Mit Corinna und den Kinderkumpels vom Guzo – die Beagles Lili und Luna sind wir vollzählig – also gehts los. Einmal die Wiese rauf, rumrennen und Spaß haben, im Vorbeigehen Hallo zum anderen Rudel sagen und ab nach oben in den Wald. Es geht zur Burg.

Share