Di-Rudeldynamik,2419

….und eine schöne Tour in lustiger Begleitung – die zwei Hunde die sich mit den Hundekumpels auf der Wiese angefreundet haben, dürfen mit – Frauli (Lehrerin) begleitet uns – supa – da kann sie gleich vom Rudel lernen – und das weiterlehren….. wir haben letzte Woche eine neue Runde entdeckt – die gehen wir jetzt gleich mal nach – um sie im Kopf zu behalten….. dem Rudel taugts, das ist spannend und viel Gaude beim spielen gibts auch – und gleich ein paar Lektionen – alltagstaugliches Hundetraining – für die zwei gut Basis-Sozialisierten Hunde – die Menschen gegenüber aber recht frech sind – im Raum nehmen – wenn sie spielen – die docken einfach an, balgen vor den Füssen und schauen schlecht wo sie hinlaufen – die ganze Welt ist ihr Spielplatz…. – doch SO NICHT – im Rudel – ich meutere jedesmal – und setze IMMER und KONSEQUENT sofort (Timing 1sek max) auf hündisch (Köpersprache, Energie, Berührungen) – klare GRENZEN….. schnell kapieren die beiden – o.k. – ein Rudelführer fordert sein Recht (bei den Hunden benehmen sie sich gut-da wissen sie schon was sich gehört) – und der Rudelführer ist eben ein Mensch (-Hund?) auf 2 Beinen – der jedoch nach Hund und Mensch riecht und wie ein Hund redet, reagiert – und fordert – und vor allem: VOM RUDEL RESPEKTIERT wird – die Hundekumpels folgen gerne und freiwillig und genießen das angeleitete miteinander und sind voll cool – mit Menschen und Hunden – supa Vorbilder – die Belohnungen machen den Rest – und schnell folgen auch die neuen in der Basis – wenn nicht – gleich zeigen – wie man FRÜHZEITIG erkennt – was der Hund vorhat (Blick in den Wald – Energie schweift ab – er pointet, starrt, schnüffelt in die Luft und saugt den Duft ein – jeder Hund zeigt anders an – aber alle sind sehr ehrlich – Schau auf mich – sonst bin ich weg…..) – und mit der gleichen Energie die der Hund in dem Moment hat – mit Grenze dagegen geht….

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top